FondsSozialesWien

Der Fonds Soziales Wien hat es 17 Lehrlingen ermöglicht, einen Tag in einem Altenheim zu verbringen und durch den Austausch mehr über sich und soziale Kompetenz zu lernen.

In einem Tageszentrum wurden während der Arbeitszeit Diskussionsrunden organisiert, in denen die Senioren mit einem Durchschnittsalter von 80 Jahren die jungen Leute z.B. über ungewöhnliche Ohrringe ausfragen oder darüber sprechen, wie sich Pärchen heute kennenlernen. Im Gegenzug erfahren die Lehrlinge mehr darüber, was es früher bedeutet hat, meist ohne Flugzeug zu verreisen oder ohne Strom zu leben. Interessant vor allem für viele junge Menschen, die selbst keine Großeltern mehr haben.

Der Sozialtag wurde in Zusammenarbeit mit den Tageszentren der Stadt Wien durchgeführt. Die Vorbereitungen inkl. Erläuterungen für die Senioren und Ausarbeitung der Themen dauerte ca. drei Monate. Außerdem waren die Lehrlinge in die Projektplanung und -umsetzung direkt involviert und arbeiteten größtenteils eigenverantwortlich. Sie mussten das Projekt auch vorab bei der Geschäftsführung präsentieren.