Wozabal

Das Textilreinigungsunternehmen Wozabal hat das Konfliktmanagement um Coachingangebote erweitert, die auch privat genutzt werden können.

Seitdem das Unternehmen beim Sozialpreis 2010/11 für die Einführung von ausgebildeten Konfliktlotsen mit dem dritten Platz ausgezeichnet wurde, ist die Kultur der Mitarbeiterbindung und Arbeitsplatzzufriedenheit erweitert und neu aufgestellt worden.

Verschiedene Bereiche, Pole genannt, sollen unterschiedliche Problemzonen abdecken, wie etwa der Pol Körper, der auf ergonomisches Sitzen, körperliche Gesundheit und sportliche Aktivitäten abzielt. Mit der Initiative Pol Soziales soll gewährleistet werden, dass die Mitarbeiter sich mit Vorschlägen und Kritik einbringen können. Pol Arbeit deckt das Weiterbildungsangebot, insbesondere auch Deutschkurse für Mitarbeiter mit nicht-deutscher Muttersprache ab.

Unter dem Projektnamen Pol Seele ist neben dem Konfliktmanagement, das nach dem erfolgreichen Start neu in die Teamleiterausbildung aufgenommen wurde, jetzt seit einem Jahr auch ein Coachingangebot geschaffen worden. Es wurden Coaches ausgebildet, die bei Teamgesprächen unterstützen sollen. Um Neutralität zu gewährleisten, werden die Coaches teilweise aus anderen Standorten herangezogen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch ein persönliches Coachingangebot an.

„Die Mitarbeiter vertrauen den Coaches, weil das Konfliktmanagementsystem so gut funktioniert und im Unternehmen bewiesen wurde, dass vertraulich gearbeitet werden kann“, erläutert Carina Pappenreiter, Leitung Managementsysteme. Teilweise sind die Coaches auch Konfliktlotsen. Die Coaches halten unterjährig Peergroup-Revisionen ab und erhalten einmal pro Jahr eine „Auffrischung“ durch externe. „Ein Coach ist kein Mediator,“ betont Pappenreiter, „dafür ist das Konfliktmanagementsystem da.“

Die ersten Coaches waren auf der ersten Führungsebene ausgebildet worden und dieses Angebot wurde nun auf die zweite Ebene erweitert. Die Schulungen erfolgen durch einen externen Partner, der auch das Konfliktmanagementsystem kennt. Diese Ausbildung wurde durch das allgemeine Schulungsbudget, das Wozabal zur Verfügung stellt, beglichen. Bei Umstrukturierungen und Teamneubildungen werde ein Coaching aktiv durch die Führungskraft empfohlen.