Hilfswerk

Zur Finanzierung eines Sozialfonds für Mitarbeiter, die in Not geraten sind, nützt das Hilfswerk die Zusammenarbeit mit einem Sänger, der Musik auch als Therapie sieht.

Wenn Peter A. Salomon über Gesang und Musik spricht, erwähnt er immer wieder die Bedeutung von Musik für das Wohlbefinden und mögliche therapeutische Anwendungen z.B. mit Demenzkranken. Er selbst ist bereits seit einigen Jahren beim Hilfswerk als Coach tätig. Nun hat er seine Stimme für eine CD zur Verfügung gestellt, die exklusiv über die Betriebsräte des Hilfswerkes an Mitarbeiter und Bekannte verkauft wird. Der Reinerlös kommt einem Sozialfonds für Härtefälle im Unternehmen zugute.

Die Idee für einen Sozialfonds, der zusätzlich zum „normalen“ Betriebsratsfonds aufgesetzt wurde, entstand, als die Kinder einer Mitarbeiterin Ende 2012 auf tragische Weise zu Waisen wurden. Die Betriebsräte stellten Soforthilfe aus dem Betriebsratsfonds zur Verfügung. Nach einer Darbietung Salomons bei der Weihnachtsfeier wurde beschlossen, eine CD aufzunehmen, mit deren Verkauf finanzielle Unterstützung für zukünftige Notfälle finanziert werden soll. Die vergünstigten Produktionskosten wurden aus dem Betriebsratsfonds vorfinanziert, sind mittlerweile jedoch bereits vollständig ersetzt. Die Aufnahme erfolgte in Deutschland mit Musikern und Produzenten aus dem Freundeskreis Salomons, der sofort von der Idee begeistert gewesen ist.

Der Sozialfonds wird seit Ende 2013 aus den Verkaufserlösen gespeist. (Jeder der rund 750 Mitarbeiter hatte zunächst eine CD als Weihnachtsgeschenk erhalten.) Die Geschäftsleitung des Hilfswerkes hat den Fonds mit einem Einmalbetrag von 1.500 Euro unterstützt. Bislang wurde für einen Spezialrollstuhl mitgezahlt, den eine Mitarbeiterin nach einem Unfall benötigt hat. Über die Verteilung der Mittel entscheidet der Betriebsrat. Offen ist der Fonds für alle Mitarbeiter im Haus inklusive Außendienstmitarbeiter.

Die Belegschaft weiß über die Mitarbeiterzeitung und die CD von der Existenz des Fonds. Weitere Musikaufnahmen oder eine Neuauflage der bestehenden Kompilation sind geplant.